Nachhaltig unternehmen

Wie wir gemeinsam an einer besseren Zukunft arbeiten

Gesellschaftliche Ziele erreichen

Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement bilden für uns wichtige grundlegende Werte. Wir streben an, CO2-neutral en Energieneutral zu werden und gleichzeitig die Arbeitsbedingungen unserer Lieferanten zu verbessern.

Die gesellschaftliche Vision von Nedac Sorbo Mascot ist in drei Hauptziele aufgeteilt:

 

1. Die Verbesserung von Arbeitsbedingungen bei Fabrikanten.

2. Die Verminderung der Auswirkung von Treibhausgasen auf die Umwelt.

3. Die Verminderung der Auswirkung von Abfall auf die Lebensumgebung.

Abnahme CO2-Ausstoß bei Energienutzung

Nach der Installation von Solarmodulen haben wir eine Abnahme in Höhe von 41% unseres CO2-Ausstoßes bei der Energienutzung erzielt.

Gesamter Fuhrpark von Service-Merchandisern ersetzt

Es wurden 92 Lieferwagen durch Personenautos mit niedrigem Ausstoß ersetzt.

Gesamte Reduktion des CO2-Ausstoßes

Unser gesamter CO2-Ausstoß hat sich 2017 im Vergleich zu 2016 um 58% reduziert.

1. Die Verbesserung von Arbeitsbedingungen bei Fabrikanten

Nedac Sorbo Mascot strebt an, innerhalb der eigenen Aktivitäten und bei Lieferanten eine gute Arbeitsatmosphäre sowie gute Arbeitsbedingungen zu erzielen.

Wie wollen wir das erreichen?

Nedac Sorbo Mascot ist Mitglied der BSCI (Business Social Compliance Initiative). Die BSCI bietet einen Verhaltenskodex an, der Unternehmen dabei unterstützt die Arbeitsbedingungen innerhalb des Betriebs und seiner Lieferanten zu verbessern. Man denke hierbei an das Recht zur Bildung einer Gewerkschaft und sichere Arbeitsbedingungen, aber auch die Bekämpfung von Diskriminierung, Kinderarbeit und Zwangsarbeit. Wir sind der Meinung, dass ein Unternehmen erst dann tatsächlich aufblühen kann, wenn die Rechte der Arbeiter und Menschen im Allgemeinen respektiert werden.

Nedac DuivenIMG_2175

2. Die Verminderung der Auswirkung von Treibhausgasen auf die Umwelt

Nedac Sorbo Mascot hat die Ambition, CO2-neutral und Energieneutral zu werden. Um hiermit zu beginnen, wollen wir 2018 im Vergleich zu 2013 20% weniger CO2 pro Vollzeitäquivalent ausstoßen. Wir sind davon überzeugt, dass die Kombination von Sortimentsgruppen und die Reduktion von lokalen Transportlieferungen zu einem nachhaltigeren Unternehmensmodell für alle Stakeholder führen.

Wie wollen wir das realisieren?

Wir ergreifen zahlreiche Maßnahmen um die CO2-Emission zu reduzieren. Zunächst investieren wir in den Wechsel unseres Fuhrparks. Unsere Leasingautos wurden zum Teil durch Hybrid- und Elektroautos ersetzt. Wo wir vorher noch unsere Kunden mit einem Ford Transit mit einem relativ hohen CO2-Ausstoß belieferten, werden die Produkte nun mit anderen Produktgruppen kombiniert und gemeinsam zu den Kunden befördert. Unsere Service-Merchandiser fahren nun in einem viel nachhaltigeren Volkswagen Up bei den Kunden vorbei, um ihre Dienstleistungen zu auszuführen. Darüber hinaus stimulieren wir das Home-Office und Fahrgemeinschaften unserer Mitarbeiter.

Um schlussendlich Energieneutral zu werden, arbeiten wir kurzfristig daran, unseren Energieverbrauch effizienter zu gestalten. Dafür haben wir kürzlich in eine Solaranlage für unseren Standort in Duiven investiert, die bereits für eine Abnahme des CO2-Ausstoßes in Höhe von 41% gesorgt hat.

3. Die Verminderung der Auswirkungen von Abfall auf die Lebensumgebung

Nedac Sorbo Mascot strebt an, so viel Abfall wie möglich zu trennen und zu recyceln, um dadurch die Auswirkungen auf die Lebensumgebung und die Umwelt zu reduzieren.

Wie wollen wir dieses Ziel erreichen?

Papier- und Kartonabfälle, die innerhalb unseres Betriebes anfallen, werden zusammengetragen und dann getrennt an die Papierindustie angeboten. Dort wird es zu neuem Papier recycelt. Zugleich wird Glas zu 100% recycelt und zu neuem Glas und Scheiben weiterverarbeitet. Folie wird gewaschen und zu Granulat vermahlen, woraus wiederum Flaschen oder Plastiktaschen hergestellt werden können. Unser Ansatz erntet bereits jetzt schon Früchte: im Vergleich zu 2016 können wir eine Reduktion von 58% des CO2-Ausstoßes von Abfällen verzeichnen.